Montag, 7. Juli 2014

Unser Garten

Hallo ihr Lieben,

schon wieder sind fast zwei Monate vergangen (hilfe, das Jahr ist ja schon fast wieder um und Weihnachten ist auch schon wieder bald *AAAH*) und bei uns ist einiges passiert.

Momentan verbringen wir eigentlich jede freie Minute - wenn das Wetter mitspielt - in unserem Garten bzw. das, was mal unser Garten werden soll *grins*!

Die ersten Bilder von unserem Rasen habt ihr ja bereits gesehen, mittlerweile sieht er so aus:


An manchen noch etwas gelb, aber da wird im Herbst noch mal eine Ladung Kalk fällig sein, da die Erde doch sehr sauer ist...ist halt Moorboden...

Und auch das neue Grundstück bekommt seinen ersten Rückschnitt :-) In der Zwischenzeit haben wir auch den kleinen Erdhügel zwischen den Grundstücken angleichen lassen, jetzt müssen wir die Erde "nur" noch von Quecken befreien und dann kann auch dort erstmal Rasen gesäht werden...


Außerdem haben wir jetzt, um den Höhenunterschied zwischen dem Nachbargrundstück und unserem auszugleichen, ein Hochbeet mit Steinmauer angelegt und auch die ersten Stauden und Rosen und zwei Holler sind bereits eingezogen.


Die Bilder sind schon ein paar Tage älter, jetzt sieht das auch schon wieder anders aus und auch der Holler(hier als braunes Gestrüpp zu erkennen) hat sich erholt :-)

Am letzten Wochenende haben wir dann noch zwei weitere Projekte in Angriff genommen: Zaunbau und Reinigung der Terrasse. 

Die Terrasse ist zwar erst ein Jahr alt, aber im letzten Jahr haben wir sie nur mal eben schnell geölt und dieses Jahr wollten wir das noch einmal ordentlicher machen. Zunächst haben wir sie mit dem Kärcher von meinem Papa von Schmutz und abblätterndem Öl befreit und dann wieder neu geölt (Bilder folgen)...gut schaut sie schon wieder aus.



Zwischendrin ein paar Fotos von unseren Beeten




Seid ihr noch da?

Und dann haben wir auch das nächste größere Projekt begonnen ... ein Zaun soll unseren Hund davon abhalten, Richtung Radweg und Straße zu wandern und schön soll er auch noch sein und arm machen soll er uns auch nicht...

Nach mehrfachem hin und her, Preisvergleichen und Überlegungen, was sowohl meinem Liebsten als auch mir am besten gefällt, ist unsere Wahl auf einen Staketenzaun aus Kastanienholz gefallen. 

Wir haben erst mal 5 Rollen à 5 Meter gekauft und haben uns vorgenommen immer dann, wenn mal wieder Geld übrig ist, weitere Zaunrollen zu kaufen. Außerdem haben wir auch, weil schöner und langlebiger, Kastanienholzpfosten gekauft. Die sind zwar nicht ganz gerade, aber es soll ja schließlich auch ein natürlich aussehender Zaun werden und keine Mauer :-) Doof nur, dass man die Kastanienpfosten nicht überall kaufen kann, wie die normalen Zaunpfosten und wenn, dann absolut überteuert. Wir haben unsere dann hier im Internet bestellt. Da kommt dann zwar noch der Transport dazu, aber da Kastanienholz ca. 20-25 Jahre halten soll, rechnet sich das dennoch

Und das ist das bisherige Ergebnis: 

die ersten 4 Meter



Die Pfosten und die ersten Zaunstücke sind gesetzt, hier wird noch ein zweiflügeliges Tor hinkommen und zwischen Zaun und Holzlager ein kleines "Törchen"

jetzt sind es auf dieser Seite schon 10 Meter 

Uns gefällt es auf jeden Fall richtig gut und mit der Zeit werden auch ein paar Kletterpflanzen ihr Plätzchen am Zaun einnehmen. 

Jetzt muss die nächsten Tage nur noch das Wetter mitspielen, dann werden wir die nächsten Meter Zaun setzen können und auch der Garten wird weiter gestaltet werden...wir möchten ja nicht nur Rasen sondern es werden noch Bäume und viele, viele Stauden und Rosen ihren Weg in den Garten finden...aber davon später mehr.

Habt es jetzt erst mal schön und ich freue mich auf Euren nächsten Besuch!

Bis dahin, liebe Grüße 

Anne


Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    ja die Zeit geht furchtbar schnell vorbei und man merkt es kaum.
    Ein sehr großes Grundstück habt ihr, sehr schön.
    Auch der Staketenzaun ist wirklich toll. Würde mir auch gefallen (sind auch gerade dabei unser Grundstück einzuzäunen), aber leider kommen unsere zwei kleinen Hunde da durch. Aber irgend ein Plätzchen wird ein Staketenzaun schon noch finden in unserem Garten.
    Macht weiter so und ich freu mich auf Neues von Euch.
    Liebe Grüße Jutta !!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne, nun war ich schon ein Weilchen nicht mehr hier und da ist ja wahnsinnig viel passiert bei Euch! Fuer so einen Staketenzaun aus Kastanienholz haben wir uns auch entschieden, aber nur zur Abtrennung von Kompostecke/Rasen und so sind es bei uns nur 10m.Ich danke dir herzlich fuer den Tipp mit den Pfaehlen, sowas brauchen wir ja auch dann im Fruehling.Deine blaue Bepflanzung gefaellt mir auch sehr und auch das Haus Euer Nachbarn gefaellt mir;)
    Viel Spass beim Weiterwerkeln wuenscht dir Karo ( aus dem grauen Haus)

    AntwortenLöschen